Gemeinschaft der Selbständigen Neckarau e.V.

Aktuelles

Engagement für Neckarau – Jahr für Jahr

12.03.2017 · Neu · Redaktion

Ein Stadtteil ist immer nur so interessant wie die Menschen, die ihn beleben. Dafür braucht es Aktive, die sich für ihren Stadtteil engagieren. Die Neckarauer GDS tut genau dies seit vielen Jahren. Alljährlich beispielsweise ein österliches Highlight: Tausende Ostereier werden von der GDS verteilt. Seit den Anfängen der GDS Neckarau vor 40 Jahren verteilt sie Jahr für Jahr 10.000 Ostereier. Summa Summarum: 400.000 Stück für zufriedene Neckarauer und GDS-Mitglieder. Und das als kostenlose Geste – Jahr für Jahr.

Ostereier

Alljährlich ein österliches Highlight: Tausende Ostereier werden von der GDS verteilt.
Foto: Kranczoch/Meixner

Hamburg hat im Jahr 2017 einiges zu bieten

09.03.2017 · Neu · Redaktion

Wasser, Weite und wunderschöne Fassaden

Ein weiter Blick, viel frische Luft und Licht – kaum eine Stadt hat so viele Sehenswürdigkeiten und sehenswerte Orte wie Hamburg. Das Ziel des diesjährigen Aktionswochen-Gewinnspiels (Hinweis: erster Preis ist nur der Flug) hat einiges zu bieten. Ob traditionell bei den alten Fischerhäuschen im Treppenviertel, am Elbstrand mit Blick auf Containerschiffe oder auf den neu gebauten Promenaden am Elbufer und in der HafenCity – überall treffen in Hamburg das Leben und der Hafen aufeinander.

HAMBURG

Nicht nur die neue Elbphilharmonie macht einen Besuch in Hamburg zum besonderen Erlebnis. Foto: Maxim Schulz

Mit gutem Gewissen genießen: Nachhaltigkeit durch Fleisch aus der Region

01.03.2017 · Neu · Redaktion

„Unsere Landwirte kennen wir persönlich“, bestätigt Geschäftsführer Hermann Müller. Denn der Familienbetrieb legt sehr großen Wert auf die Herkunft des verarbeiteten Fleisches. Neben der Zusammenarbeit mit dem Ambiel-Hof und weiteren kleinen regionalen Landwirten unterhält die Firma Müller nun auch einen eigenen Schlachtbetrieb in Siegelsbach/Bad Rappenau. Bevor die Tiere dort ankommen, stellt das Unternehmen sicher, dass sie ausreichend Bewegung erhalten, eine gute Ernährung mit Hof-eigenem Getreide genießen und artgerecht aufgezogen werden. Die Tiere leben, in einer der Natur angelehnten Sozialstruktur, in kleinen Rotten, und Jungtiere erhalten ausreichend Zeit zur Reifung, was sich positiv auf die Muskel- beziehungsweise Fleischentwicklung auswirkt. Dadurch kann nicht nur mit gutem Gewissen geschlemmt, sondern gleichzeitig auch noch der köstliche Geschmack des Fleisches genossen werden.

Ehrungen beim Neujahrsempfang der GDS

27.01.2017 · Neu · Redaktion

An einem eher ungewöhnlichen Ort, nämlich in den Räumen des Einrichtungshauses Bölinger + Stüber, begrüßte GDS-Vorsitzender Bernd Schwinn zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zum tradititionellen Neujahrsempfang der Neckarauer Gewerbetreibenden. Als Redner war in diesem Jahr nicht nur der Erste Bürgermeister der Stadt Mannheim, Christian Specht, gekommen, Dr. Axel Nitschke, Hauptgeschäftsführer der IHK Mannheim, gab darüber hinaus einen Überblick über die Leistungen seiner Einrichtung für die Gewerbetreibenden. Zudem wurde Rosemarie Rehberger vom Ersten Vorsitzenden des Vereins Geschichte Alt-Neckarau als Neckarauerin des Jahres geehrt.

GDS Neujahr

Erster Bürgermeister Christian Specht erhielt die Ehrenmedaille der GDS.
Foto: Kranczoch

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr hob Schwinn besonders die erfolgreiche Leistungsschau Süd in der Rheingoldhalle hervor. Bei der Ostereieraktion wurden rund 10.000 Eier verteilt, und bei der Kerwe im September habe „der Wettergott mitgespielt“ und so für eine Kerwe mit Rekordbeteiligung gesorgt. Weitere GDS-Highlights waren die Gesundheitswoche im Steubenhof Hotel im Oktober, für die sich Schwinn bei allen Beteiligten bedankte, und die Lange Nacht der Kunst und Genüsse, bei der man im vergangenen Jahr „wirklich was auf die Beine gestellt“ habe. „Neckarau hat, was alle suchen“, schloss Schwinn auch mit Blick auf die Zukunft. Man wolle – als GDS und Motor der Wirtschaft in Mannheim-Neckarau – dafür sorgen, dass man weiterhin ein breites Angebot in Neckarau stelle, das auch künftig genutzt werden kann.

Tolle Voraussetzungen für die Lange Nacht

03.11.2016 · Neu · Redaktion

Plakat Lange Nacht 2016In allen Stadtteilen der Langen Nacht der Kunst und Genüsse sind es die Gewerbetreibenden, die mit ihrem Programm die Anziehungspunkte gestalten. Unterstützt werden sie in der Regel von ihren Gewerbevereinen. In Neckarau hat das in diesem Jahr eine besondere Dimension – hat doch die GDS den teilnehmenden Betrieben, um ein einheitliches Bild zu gewährleisten, den roten Teppich und die standesgemäße Beleuchtung „spendiert“. Tolle Voraussetzungen für einen tollen Abend also.