Gemeinschaft der Selbständigen Neckarau e.V.

Aktuelles

„Ohne Gesundheit ist alles nichts“

29.09.2015 · Neu · Redaktion

GesundheitswocheNeckarau. Zu ihrer 13. Gesundheitswoche in Folge lädt die GDS vom 12. bis 16. Oktober ins Best Western Premier Steubenhof Hotel, Steubenstraße 66, ein. Alle, denen Gesundheit am Herzen liegt, können sich dort aus erster Hand zu vielen Themen rund um die Gesundheit informieren, sei es an den ab dem frühen Abend geöffneten Ständen im Foyer, unter anderem zu Seniorenthemen, Bettsystemen, Fußgesundheit oder Bestimmung des Stoffwechseltyps, sei es bei den 20 Fachvorträgen, von denen vier an jedem Abend stattfinden. Eröffnet wird die Gesundheitswoche am Montag, 12. Oktober, um 17.30 Uhr vom stellvertretenden GDS-Vorsitzenden Arthur Bruno Hodapp und dem Generaldirektor der Ariva Hotel GmbH, Leandros Kalogerakis. Danach können Interessierte die ersten der Fachvorträge besuchen, die fünf Abende lang mit Themen wie naturheilkundliche Behandlungen sowie neurologische und psychotherapeutische Aspekte, spirituelle Ansätze, Augenkrankheiten, Übergewicht und Ernährung, Gesundheitsvorsorge, orthopädische Krankheitsbilder und Bewegungstherapien, Pflege im Alter, Sport und Fitness, Schmerztherapie und Entspannungstechniken sowie Neues zur Patientenverfügung aufwarten. Wie in den Vorjahren sind auch verschiedene Fachärzte bei der GDS-Gesundheitswoche mit von der Partie. Ärztlicher Direktor und Chefarzt am Diakonissenkrankenhaus Prof. Dr. Dieter Schilling spricht über die Beziehung von Wein und Gesundheit, sein Kollege, Oberarzt und Chirurg André Lindner erörtert die Möglichkeit des Abnehmens durch das Skalpell. Sportmediziner und Kniespezialist Dr. Wolfgang Franz informiert darüber, wie Knie beweglich und schmerzfrei bleiben, Unfallchirurg und Orthopäde Dr. Christian Kreukler beschäftigt sich in seinem Fachvortrag mit modernen minimalinvasiven Therapien bei Erkrankungen des Schultergelenks und Augenarzt Dr. Peter Jungmann referiert über neue Operationsmethoden des Grauen Stars. Im Anschluss an die ca. 30-minütigen Vorträge haben die Zuhörer Gelegenheit, den Referenten Fragen zu stellen und die Informationen zu vertiefen.

Viel Livemusik und neuer Festwirt bei der GDS-Kerwe

08.09.2015 · Neu · Redaktion

Kerwe MannheimNeckarau. Vom 12. bis 15. September heißt es wieder feiern bei der von der GDS ausgerichteten Kerwe auf dem Marktplatz. Die gewohnten Strukturen des Fests haben sich nicht wesentlich verändert, doch die Besucher können sich auf manche Überraschung an den vier Kerwetagen freuen.
Nach dem Aufstellen des Kerwebaums durch die Firma Diringer & Scheidel und drei Salutschüssen der Sportschützengesellschaft Neckarau zur Eröffnung unterhalten die Rheinauer Seebären die Besucher am Samstagnachmittag vor und nach dem traditionellen Fassbieranstich um 15 Uhr.

Jahreshauptversammlung der GDS mit OB-Kandidaten

30.04.2015 · Neu · Redaktion

Die Jahreshauptversammlung der GDS stand dieses Jahr ganz im Zeichen der bevorstehenden OB-Wahlen. Denn nach zügiger Abhandlung der Regularien stand eine Diskussion zum Thema „Wirtschaftsstandort Mannheim und dessen Zukunft“ mit den OB-Kandidaten Dr. Peter Kurz, Christopher Probst und Peter Rosenberger im Zentrum des gut dreistündigen Abends.

Bunter Ostergruß der GDS für ihre Kunden

30.04.2015 · Neu · Redaktion

Mittlerweile ist es Neckarauer Tradition, dass die Ostereierausgabe der GDS im Reisebüro Atlantis stattfindet. Die Aktion, bei der rund 10.000 bunte Eier vor Beginn der Karwoche an die Mitgliedsbetriebe als Ostergruß für treue Kunden ausgegeben werden, ist schon seit Jahrzehnten ein Renner, der jedes Jahr wieder großen Anklang findet.

Neujahrsempfang mit Festredner Thomas Strobl MdL

26.01.2015 · Neu · Redaktion

Neckarau. Die schrecklichen Ereignisse in Paris waren beim GDS-Neujahrsempfang in der Neckarauer Filiale der Deutschen Bank noch gegenwärtig, wo Vorsitzender Bernd Schwinn nach dem ersten Liedbeitrag des Frauenchors 1924 „Die Rose“ viele Ehrengäste begrüßte. In bewegenden Worten stellte Schwinn die Vorbildlichkeit Mannheims heraus: „Wir sind nicht nur stolz auf Musikakademie und mehrere Hochschulen, sondern darauf, dass als Gegenbild zu Pegida hier fast 180 Nationen friedlich miteinander leben.“